Knochentransplantation

Für das Einbringen von Zahnimplantaten ist eine gewisse Mindesthöhe und Mindestdicke an Kieferknochen erforderlich, die jeweils von der Form des Zahnimplantats abhängt.
Ist der Implantatort zudem im sichtbaren Bereich, kann es für ein gutes Aussehen essentiell wichtig sein genügend Knochen zu haben. Wenn ein Knochenaufbau sinnvoll und ohne Alternativen ist, kann sowohl intra -als auch extraoraler Knochen transplantiert werden. Intraoraler Knochen wird z.B. aus dem Kieferwinkel und dem Bereich der Weisheitszähne gewonnen.

Um diese Entnahme so minimalinvasiv wie möglich zu machen, wird bei uns das Piezochirurgiegerät eingesetzt, welches Knochen schonend mit Hilfe von Ultraschallwellen schneiden kann. Zur Fixierung dieser sogenannten Knochenblöcke weden kleine speziell entwickelte „Osteosytheseschrauben“ verwendet. Nur wenn das Transplantat absolut fest verankert wird, heilte es auch ein. Mit diesen Techniken wird das Knochenvolumen vermehrt und somit eine Implantation ermöglicht.