Klebebrücke in Böhl-Iggelheim

Die Klebebrücke kann bei kleineren Lücken als Versorgung beschrieben werden, die einige Jahre hält. Bei der direkten Klebebrücke wird der entfernte Zahn modifiziert und abgedichtet und eingeklebt oder das Labor stellt einen Kunststoffzahn her, der eingeklebt wird. Die klassische Klebebrücke wird im Labor unter Benutzung eines Metallbrückengerüstes hergestellt und durch Ihren Zahnarzt in Böhl-Iggelheim im Mund verklebt. Die lückenbegrenzenden Zähne müssen sich aber zum „kleben“ eignen. Wenn Implantate im sichtbaren Bereich gesetzt werden und keine Sofortbelastung erfolgen kann, (z.B. aus ästhetischen Gründen bei Zahnfleischaufbau) wird eine Klebebrücke als Zwischenlösung eingeklebt.
Beispiel: 4 Frontzähne mussten entfernt und durch 4 Implantate ersetzt werden. Für die Heilungsphase des Zahnfleischs wurde im Vorfeld eine Klebebrücke hergestellt und sofort nach der Implantation eingesetzt. So konnte die Patientin mit festen Zähnen die Praxis verlassen.

Die Lücke

Die Lücke

Die Klebebrücke

Die Klebebrücke

Die Klebebrücke ist eingesetzt

Die Klebebrücke ist eingesetzt

Direkt nach dem einkleben der Klebebrücke

Direkt nach dem einkleben der Klebebrücke

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Klebebrücke in Böhl-Iggelheim? Vereinbaren Sie online oder unter 06324 – 76850 einen Termin in unserer Praxis.