Totalprothese in Böhl-Iggelheim

Die Totalprothese ist eines der anspruchsvollsten Versorgungsformen der Zahnmedizin. Wir haben bei den führenden Experten der Totalprothetik schon viele praktische Wochenkurse, teils sogar mit unseren Zahntechnikern zusammen, besucht. Bis zu sieben Sitzungen wenden wir systematisch an um für Sie alle Möglichkeiten für Funktion und Aussehen auszuschöpfen. Die künstlichen Zähne und das Zahnfleisch werden im Labor nach Ihren Wünschen individualisiert hergestellt.

Trotz einer anspruchsvollen Abdrucktechnik und dem exakten Einstellen der Zähne ist es für den Patienten und den Behandler oft frustrierend, dass, besonders im Unterkiefer, kein fester Halt zu erreichen ist. Dies ist aber verständlich, da, die nur mit Adhäsionskräften saugende, Prothese von kräftigen Muskeln wie Zunge und Lippe verschoben werden kann. Ist der Speichelfluss dann noch reduziert (Medikamentennebenwirkung bei vielen älteren Patienten) wird auch die Adhäsion kaum mehr zu erreichen sein.

Viele Patienten stört auch die Ausdehnung der Prothesen. Diese ist aber Grundvoraussetzung um eine Haftung zu erzeugen. Würgereiz und Fremdkörpergefühl sind nicht selten.

Da keine absolut feste Verankerung vorliegt, können sich Prothesen lösen. Dies verunsichert viele Patienten. Das Lachen und Essen passiert immer mit einem unguten Gefühl.
Haftcreme ist hier keine Lösung. Sie ist einfach nur unappetitlich.

Patienten die lange Prothesen getragen haben, weisen oft einen teils dramatischen Knochenabbau auf. Der Druck und das Reiben der Prothesenkörper sind unphysiologische Belastungen und verursachen Knochenabbauerscheinungen. Wenn es auch in Einzelfällen, meist über lange Eingewöhnungsphasen, gelingt Prothesenträger zufriedenstellend zu versorgen, ist heute die implantatgetragene Versorgung das Mittel der Wahl. Sie gibt Sicherheit, stellt das Kauvermögen wieder komplett her, der Knochenabbau wird gestoppt, Unterfütterungen werden überflüssig, die Lebensqualität ist einfach verbessert.

Zwei Wege der Implantatversorgung sind je nach Wunsch des Patienten durch Ihren Zahnarzt in Böhl-Iggelheim möglich.

  • Eine festsitzende Versorgung ohne Prothesen- Diese ist fast identisch mit dem Vorhandensein eigener fester und gesunder Zähne.
  • Eine Prothese, welche mit Hilfe von Implantaten befestigt werden kann.
    Je nach Wunsch kann die Befestigung über

    • Teleskopkronen
    • Einen Keramiksteg
    • Geschiebe
    • Locatoren
    • Druckknopfähnlichen Halteelementen auf Miniimplantaten erfolgen.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Totalprothese in Böhl-Iggelheim? Vereinbaren Sie online oder unter 06324 – 76850 einen Termin in unserer Praxis. Wir beraten Sie gerne ausführlich und individuell.