Biologische Implantation, PRGF Endoret, kurze Implantate

Sonntag 21. Okt

Fortbildung bei Prof. Anitua in Victoria, Spanien

Auf Initiative unserer MOI 3 Masterimplantologen Gruppe wurde von der Firma BTI im Oktober 2012 ein exklusiver Kurs bei Prof. Anitua in Spanien organisiert. Prof Anitua, der sich besonders durch seine Forschungen des PRGF Endoret Systems hervorgetan hat hielt diesen 2 Tageskurs in englischer Sprache ab.

In unserer Praxis wird das PRGF System schon seit 2005 benutzt.

Hierbei wird Patienten bei implantologischen Eingriffen und bei Knochenaufbaumaßnahmen vor dem Eingriff ca. 40 ml Vollblut abgenommen. Eine speziell geschulte Mitarbeiterin zentrifugiert das Blut und pipettiert das farblich sichtbare Thrombozytenaggregat ab. Daraus wird zum einen PRGF als Flüssigkeit gewonnen sowie eine biologische Membran erzeugt. Unbestritten begünstigt das PRGF Verfahren die Weichgewebsheilung . Das Knochenwachstum wird zusätzlich stimuliert. Als weitere Vorteil können Knochenersatzmaterialien in ein gallertartige PRGF Membran gefasst und leichter eingebracht werden.

Prof Anitua zeigte die wissenschaftlichen Ergebnisse zur PRGF Anwendung in Medizin und Zahnmedizin. Auch bei Sehnen OP`s , bei offenen Beinen durch Diabetes und andere Indikationen kann PRGF sehr hilfreich sein. Ein weiterer Anwendungsbereich ist das unterspritzen von Falten. Hier schnitt PRGF besser ab als der „Goldstandard“ Hyaluronsäure. Ein weiteres Feld war der Einsatz von kurzen Implantaten (5-6mm lang) bei extremen Abbauerscheinungen von Ober- und Unterkiefer. Durch die Technik von Anitua können dem Patienten umfangreiche Knochenaugmentationen erspart bleiben.
In unserer Praxis wird diese Technik seit ca. 2 Jahren mit guten Erfolgen eingesetzt.

Der Kurs bei Prof. Anitua vertiefte unser Wissen zur PRGF Technik sowie bei der Behandlung hochkomplizierter Fälle. Der kollegiale Austausch von implantologischem know-how , der für unsere Mastertreffen typisch ist, stellte wieder einen Extragewinn des Kurses dar.
fortbildung_bio_implantation